BWL - Immobilienwirtschaft | Englisch | Kontrast++ | A++ |

Studieninhalte Bachelor Immobilienwirtschaft allgemein

Allgemeine Informationen

Das Studium endet nach erfolgreichem Abschluss von 6 Semestern mit dem Titel Bachelor of Arts.

Alle Studiengänge der DHBW Mannheim sind mit 210 ECTS Punkten durch die ZEvA akkreditiert und als Intensivstudiengang anerkannt.

Das Duale Studium der Studienrichtung BWL-Immobilienwirtschaft beginnt jährlich am 1. Oktober.

Der theoretische Studienabschnitt an der DHBW Mannheim und die Praxisphase beim Dualen Partner im Unternehmen wechseln sich im Rhythmus von 3 Monaten ab.

 

Vorlesungsplan

Unter diesem Link finden Sie diesem Link aktuellen Vorlesungsplan

 

Theoretische Inhalte des Studiums: 

  • Betriebswirtschaftliches Studium: Das Bachelorstudium Immobilienwirtschaft umfasst einen Anteil an Vorlesungen, die allgemeine und betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermitteln. Hier werden Themen wie beispielsweise Marketing oder Investition und Finanzierung behandelt, die in praktisch allen Branchen relevant sind. Hinzu kommen Themen aus der Volkswirtschaftslehre, die das gesamtwirtschaftliche Umfeld von Immobilien beschreiben. Weitere Themenbereiche betreffen Recht, wissenschaftliches Arbeiten und Mathematik/Statistik.
  • Immobilienwirtschaftliche Spezialkenntnisse: Die Besonderheit der Studienrichtung sind die immobilienbezogenen Fächer. Diese vermitteln den technischen und ökonomischen Rahmen der Immobilien, aber auch die Zusammenhänge in konkreten Tätigkeitsfeldern wie dem Verkauf, der Verwaltung, der Bewertung oder dem Facility Management. Eine besondere Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Digialisierung, die als Megatrend für alle Sektoren der Immobilienbranche relevant ist. Die Ökonomie der Immobilienmärkte wird dabei auch vom rechtlichen Rahmen bestimmt. Spezielle rechtliche Konstruktionen wie das Grundbuch, immobilienbezogene Gesetze zum Miet- und Kaufrecht, aber auch das Baurecht sind Beispiele für Inhalte, die für fundierte immobilienwirtschaftliche Entscheidungen erheblich sind. Die Studienrichtung befasst sich daher auch eingehend mit dem rechtlichen Umfeld, in dem immobilienwirtschaftliche Entscheidungen zu treffen sind.
  • Wahlfächer: Bereits mit der Wahl des Ausbildungunternehmens und damit auch der Teilbranche des Immobliensektors, in dem dieses tätig ist, kann man seine Interessenschwerpunkte in das Studium einbringen. Ab dem zweiten Studienjahr werden in den Theoriephasen die Fächer Immobilienmarketing und Portfoliomanagement zur Wahl gestellt und ermöglichen auch eine Schwerpunktsetzung in der theoretischen Ausbildung. Kleine Kursgruppen In einer Kursgruppe sind selten mehr als 30 Studierende. Das steigert die Eigeninitiative, garantiert eine intensive Betreuung und schafft eine angenehme, persönliche Studienatmosphäre. Anonymität ist an der DHBW ein Fremdwort, überfüllte Hörsäle gibt es nicht. Häufig werden hier Kontakte geknüpft, die über die Studienzeit hinaus dauern. Perspektive Immobilien sind allgegenwärtig, spezifische akademische Studienangebote dagegen rar – ausgezeichnete Voraussetzungen für die beruflichen Perspektiven nach Studienabschluss.

 

Immobilienmanager – ein komplexer akademischer Beruf mit Zukunft

Das Kompetenzprofil eines erfolgreichen Immobilienmanagers bezieht sich auf mehrere Dimensionen:

  • Eine solide betriebswirtschaftliche Ausbildung ist die Basis für effiziente Entscheidungen.
  • Die technischen Grundlagen der Immobilie sind wichtig, um Handlungsalternativen beurteilen zu können. Insbesondere ist Nachhaltigkeit angesichts der langen Lebensdauer von Immobilien von besonderer Bedeutung.
  • Der Rechtliche Rahmen steckt ab, welche Nutzungen der Immobilien möglich sind und welche Entscheidungsspielräume ausgeschöpft werden können.
  • Digitalisierung ist ein technologischer Umbruch, der den ganzen Lebenszyklus der Immobilie betrifft und Wertschöpfungsketten von Immobilienunternehmen verändern wird.
  • Erfolgreiches Management setzt Methoden- und Sozialkompetenzen voraus, die in eigenen Lehrveranstaltungen, aber auch durch die Teamarbeit in den Praxisphasen gefördert werden. Interkulturelle Kompetenzen können durch die Teilnahme an den internationalen Projekten des Studiengangs ausgebaut werden.

 

Internationales Projekt des Studiengang Immobilienwirtschaft

Der Studiengang Immobilienwirtschaft bietet im vierten und fünften Semester regelmäßig internationale Seminare mit den Partneruniversitäten an:

  • Universidade Federal da Bahia, die älteste Universität Brasiliens in Salvador da Bahia
  • Huazhong University of Science and Technology, chinesische Eliteuniversität in Wuhan. Die Teilnahme am International Seminar ist nicht mit Mehrarbeit für die Teilnehmer verbunden, da Lehreinheiten integriert sind, die ohnehin in den betreffenden Semestern angeboten werden – hier jedoch in einem englischsprachigen Umfeld und in einer gemischten Gruppe aus deutschen, brasilianischen und chinesischen Studierenden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

 

 

Jahrgang 2016, 1. Semester
>

IMMOBILIENWIRTSCHAFT

Vorlesungsplan

Vorlesungsplan

Ansprechpartner Bachelor Immobilienwirtschaft

Prof. Dr. Harald Nitsch
Studiengangsleiter
Tel.: (0621) 4105-2253
Fax: (0621) 4105-2259
harald.nitsch(at)dhbw-mannheim.de

Prof. Dr. Verena König
Studiengangsleiterin
Tel.: (0621) 4105-2248
Fax: (0621) 4105-2259
verena.koenig(at)dhbw-mannheim.de  

Prof. Dr. Ulrike Jedem-Kury
Professorin
Tel.: (0621) 4105-2249
Fax: (0621) 4105-2259
ulrike.jedem-kury(at)dhbw-mannheim.de

Prof. Dr. Michaela Boll
Professorin
Tel.: (0621) 4105-1805
Fax: (0621) 4105-2259

 

Sprechzeiten Sekretariat:

Stephanie Mendel-Abts (D 223)
Tel.: (0621) 4105-2251
Fax: (0621) 4105-2259
stephanie.mendel-abts(at)dhbw-mannheim.de